Uwe von Seltmann

– geboren 1964 in Müsen, lebt seit 2007 als freier Publizist, Dokumentarfilmer und Rechercheur vor allem in Krakau. In den vergangenen 15 Jahren wurde er zu rund 600 Vorträgen, Podiumsdiskussionen und Filmvorführungen in Europa, Israel und den USA eingeladen. Er hat neun Bücher verfasst oder herausgegeben, die sich vor allem mit den familiären, gesellschaftlichen und politischen Auswirkungen der NS-Zeit auf die Gegenwart befassen, z. B. das Standardwerk Schweigen die Täter, reden die Enkel (2004). Er ist Regisseur und Co-Produzent des jiddischen Dokumentarfilms Boris Dorfman – A mentsh (2014).

Der Autor steht für Veranstaltungen zur Verfügung. Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt über lesungen@homunculus-verlag.de mit uns auf.

zur Homepage des Autors

im homunculus verlag erschienen:

Stand: November 2017
Foto: Yura Drug (2017)